Preiserhöhung für Busse und Bahnen

Seit dem 1. April verlangt der AVV für die Fahrt mit Bus und Bahn in seinem Tarifgebiet höhere Preise. Als Rechtfertigung werden bessere Verbindungen angeführt, davon ist im Kreis Düren jedoch nichts zu merken!

Ich vermisse den Einsatz des Aachener Verkehrsverbundes im Bezug auf die Schienenlückenschlüsse ‚Düren-Euskirchen’ und ‚Linnich-Baal’.
Preise erhöhen ist das Eine, aber die erklärten Ziele der Reaktivierung der Strecke Linnich-Baal und der  Bördebahn werden vom AVV bislang weitgehend ignoriert. Ein gebetsmühlenartiges Wiederholen bekannter Probleme, die Benennung der finanziellen Herausforderung gepaart mit dem Kleinreden der essentiellen Zukunftsprojekte des Kreises Düren führt zu Nichts. In anderen Kreisen des Verkehrsverbundes steht die Verwirklichung wichtiger Schienenprojekte an, wie zum Beispiel die Reaktivierung Lindern – Heinsberg bis 2012 oder die Verlängerung der Euregiobahn zwischen Alsdorf und Stolberg. Die Lückenschlussprojekte des Kreises Düren, als Schienenverbindungen nach Süden über die Bördebahn und nach Norden über Linnich – Baal spielen in den weiteren Planungen des AVV kaum eine Rolle. Diese Lückenschlüsse sind aber mittelfristig wichtig für die Positionierung der Dürener Region zwischen den großen Ballungszentren im Umkreis und stellen zudem eine Option zur Umleitung von Fernverkehrszügen bei lokalen Streckenproblemen dar. Hier fordere ich ein klares Umdenken beim Aachener Verkehrsverbund zu Gunsten des Kreises Düren ein!
Die Fahrpreiserhöhungen zum 01.04.2010 sind aus Sicht des AVV tatsächlich unvermeidlich. Dennoch sind das falsche Signal für potentielle Umsteiger vom Auto in Busse und Bahnen. Hauptursache für die Erhöhung sind Kürzungen der Zahlungen Bund und Land an die Verkehrsverbünde. Anstatt Kürzungen durch Landesmittel auszugleichen, wie es in anderen Bundesländern geschehen ist, gibt die schwarz/gelbe Landesregierung in NRW die Kürzungen an die Verkehrsverbünde weiter. Als Konsequenz bleiben Preiserhöhungen auch bei uns.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld