SAVE THE DATE: „Was kommt, wenn der Tagebau geht? – Grüne Vision für die Zeit danach“

was folgt dem Tagebau?Freitag, 21. November 2014

13.30 bis 18.00 Uhr

Landtag NRW, Raum E1 D 05

Das Rheinische Revier ist zurzeit geprägt vom Braunkohleabbau und Braunkohleverstromung. Nach der Auskohlung der Tagebaue Inden, Garzweiler II und Hambach werden die Restlöcher mit Wasser aus Rur und Rhein befüllt. Es wird eine Landschaft mit großen Seen entstehen. Daher ist es wichtig, schon heute zu überlegen, welche Chancen und Möglichkeiten sich für das Rheinische Revier nach dem Ende der Tagebaue bieten. Welche Chancen bietet das Rheinische Revier für die Wirtschaft? Wie kann der Ausbau der Erneuerbaren Energien im Rheinischen Revier gestärkt werden? Welche langfristigen Umweltauswirkungen sind zu erwarten und wie können sie vermindert werden? Welche Möglichkeiten hat die Landwirtschaft die rekultivierten Flächen zu nutzen? Gibt es Chancen für die Natur sich Gebiete zurückzuerobern?
All diese Fragen und viele mehr sollen im Rahmen der Veranstaltung diskutiert und erste Ansätze erarbeitet werden, um den Strukturwandel im Rheinischen Revier grün mitgestalten zu können.

Programm und Anmeldemöglichkeit folgen nach der Sommerpause.

 

Teile diesen Inhalt: