Kreis Düren im Jugendlandtag wieder vertreten

Gudrun Zentis mit ihrer Kandidatin vom Jugendlandtag 2013, Isabel Elsner und ihrem Kandidaten am Jugendlandtag 2014, Andreas Krischer

Gudrun Zentis mit ihrer Kandidatin vom Jugendlandtag 2013, Isabel Elsner und ihrem Kandidaten am Jugendlandtag 2014, Andreas Krischer

Von Donnerstag, 4. September bis Samstag, 6. September 2014 tagt der 6. Jugend-Landtag Nordrhein-Westfalen im Gebäude des Landesparlaments am Rhein.

Unser Jugendparlamentarier aus dem Kreis Düren ist in diesem Jahr Andreas Krischer, Sprecher der GRÜNEN Jugend Düren und Schülersprecher am Gymnasium am Wirteltor in Düren.

Aus ganz NRW reisen 237 Jugendliche im Alter zwischen 16 und 20 Jahren an, um sich drei Tage lang intensiv der parlamentarischen Arbeit in Fraktions-, Ausschuss- und Plenarsitzungen zu widmen. Die Jugendlichen sollen dabei Politik in der parlamentarischen Demokratie praktisch erfahren und ihre Kenntnisse über die Abläufe im Parlament erweitern.

Der Jugend-Landtag entspricht mit 237 Abgeordneten und den fünf Fraktionen von SPD, CDU, GRÜNEN, FDP und PIRATEN in seiner Zusammensetzung exakt dem tatsächlichen Landtag NRW. Landtagspräsidentin Carina Gödecke hat den 6. Jugend-Landtag am Donnerstag, 4. September 2014, um 16 Uhr im Plenarsaal eröffnet.

Die Fraktionen haben sich konstituiert und ihre Vorsitzenden sowie die Ausschuss-Mitglieder gewählt. Debattiert und entschieden werden die Themen „Kennzeichnungspflicht für Polizeibeamte“ und „Kindergarten-Pflicht einführen“. Das letztere wird von Andreas Krischer mit bearbeitet. Es ist zu erwarten, dass weitere Themen beantragt werden. Auch hier ist mit spannenden Debatten zu rechnen. Die Jugend-Abgeordneten erarbeiten ihre Positionen in den Fraktionen, Andreas Krischer ist im Kommunalausschuss, in Fachausschüssen, in Expertenanhörungen und schließlich in der Plenarsitzung am Samstag, 6. September 2014. Diese wird als Höhepunkt des Jugend-Landtags live im Internet übertragen (www.landtag.nrw.de).

Gudrun Zentis, auf deren Einladung Andreas Krischer am Jugendparlament teilnimmt: „Ich bin mir sicher und die Erfahrungen der letzten Jahre zeigen, die Eindrücke, die diese drei Tage in Düsseldorf bei unseren jungen Parlamentariern hinterlassen, werden eine gute Voraussetzung sein, sich weiter zu engagieren und junge Leute in die Politik zu bringen. Im letzten Jahr war Isabel Elsner unsere Jugendparlamentarierin aus dem Kreis. Sie hat jetzt ihr Abitur in der Tasche, ist das jüngste Ratsmitglied im Kreis Düren und sitzt im Langerweher Gemeinderat für die Grünen. Sie ist wiedergewählte Sprecherin der Grünen Jugend Düren zusammen mit Andreas Krischer und seit Neuem in der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen im Freiwilligen Sozialen Jahr in der Politik (FSJ-P).“

Teile diesen Inhalt: