Run for Life am 27.11.2015 frühmorgens in Titz

Ein Lauf für klimabewegte Menschen: von der Arktis bis Paris – durch das Rheinland und das Rheinische Revier

Am 27. November wird der Lauf „Run for Life“ die Gemeinde Titz erreichen, frühmorgens zwischen 5 und 9 Uhr. Der Grüne Ortsverband Titz wird die Läufer*innen an der Autobahnmeisterei gegenüber dem P&R Parkplatz, An den Teichen 1, 52445 Titz kurz vor dem Aussichtspunkt begrüßen und für eine Stärkung durch Tee, Kaffee und Obst sorgen.
Gudrun Zentis wird die Titzer Grünen bei Ihrer Aktion unterstützen und freut sich, wenn Ihr Euch auch beteiligt.

Anlässlich der Klimakonferenz (COP 21) vom 30. November bis 11. Dezember 2015 initiiert die schwedische Theater- und Aktivistengruppe Riksteatern einen Staffellauf. Er beginnt in Kiruna (der Arktischen Region Nordschwedens) und endet in Paris, wo die Klimaverhandlungen stattfinden. Der Lauf soll der Forderung nach Klimagerechtigkeit und einer nachhaltigen Zukunft mehr Nachdruck verleihen.

Am 9. November begann der Staffellauf, bei dem in den darauffolgenden Tagen ca. 1000 Menschen gemeinsam helfen, um insgesamt mehr als 4000 km bis Paris, welches pünktlich zum Beginn der Klimaverhandlungen am 30. November erreicht werden soll, zurück zu legen. Am 27. November erreicht er den Kreis Düren in der Gemeinde Titz.

Persönliche Note:
Die Läufer*innen sind dabei Geschichtenerzähler, sog. „Storyteller“. Sie sollen in ihren alltäglichen Klamotten laufen, denn im Vordergrund steht eher die persönliche Geschichte als die sportliche Herausforderung. Jeder*r Läufer*in ist eingeladen an den Orten entlang der Strecke zu laufen, mit denen er/sie eine persönliche Verbindung hat oder die seine/ihre persönliche Geschichte „verbildlichen“. Die Aktion ist inklusiv, das heißt jede*r darf auf die für ihn oder sie angemessene Weise mitmachen… egal ob laufend, gehend oder z.B. im Rollstuhl.
Während der 4 km (oder auch mehr oder weniger), die jede*r einzelne zurücklegt, wird im Hintergrund die ganz persönliche Geschichte der Läufer*innen erzählt. Besonders spannend sind Geschichten von Menschen, die direkt vom Klimawandel betroffen sind, sich betroffen fühlen, aktiv allein oder in Gruppen den Klimawandel thematisieren, oder einfach die Dringlichkeit des Kampfes gegen den Klimawandel erkannt haben. Diese persönliche Geschichte (zwischen 500 und 1500 Zeichen) kann jede*r im Vorfeld aufschreiben und schickt sie an die Organisatoren.
Anmeldung der persönlichen Geschichte hier: http://runforyourlife.nu/en/participate/

Teile diesen Inhalt: