Besuch im Frauenbildungs- und Tagungshaus Zülpich

Am 26. Februar besuchte Gudrun Zentis in Begleitung von Angela Kalnins Vorsitzende der grünen Zülpicher Ratsfraktion und Ester Reinfeld grüne Stadträtin von Zülpich das Frauenbildungs- und Tagungshaus Zülpich.

Das Frauenbildungshaus in Zülpich gibt es schon mehr als 30 Jahre. Als vor etwa 5 Jahren dringender Renovierungsbedarf bestand, hat das Haus über einen Spendenaufruf die nötigen Mittel zusammen bekommen um das Nötigste zu erneuern. Mittlerweile besteht wieder Investitionsbedarf, unter anderem wäre eine bessere W-Lan Verbindung nötig.

Besuch im Frauenbildungshaus Zülpich

von links: Sigrid Titze, Franziska Senze, Gudrun Zentis, Angela Kalnins

Förderung gibt es vom Land über das Weiterbildungsgesetz. Die Landeszentrale für politische Bildung gibt ebenfalls Zuschüsse zu politischen Seminaren.

Der größte Teil der Frauen, die an Bildungsmaßnahmen teilnehmen ist zwischen 40 und 60 Jahre alt und bleiben der Einrichtung über Jahre treu. Jüngere Frauen werden mit entsprechenden Programmen beworben und lassen sich zunehmend weiterbilden. Auch im Mitarbeiterinnenteam haben junge Frauen die Arbeit übernommen.

Die Bildungsangebote reichen von gesellschaftspolitische Weiterbildung über Seminare zur Selbstfindung bis zur Hilfestellung bei Wiedereinstieg in den Beruf. Die Kurse können auch mit Bildungsurlaub und Bildungsgutscheinen besucht werden.

Es werden eigene Seminare veranstaltet, das Haus kann aber auch gemietet werden.

 

 

Teile diesen Inhalt: