Jülicher Schüler*innen setzen Pflöcke in der Flüchtlingsarbeit

Schüler*innen vom Haus Overbach engagieren sich erfolgreich in der Flüchtlingsarbeit. Gudrun Zentis MdL wurde auf ihre Aktion aufmerksam und lud sie spontan in den Landtag ein. Gestern waren sie mit ihrem Lehrer Herr Emunds zu Besuch in Düsseldorf. Neben der Gelegenheit die Debatte des Plenartages life zu verfolgen gab es ein Gespräch mit Gudrun Zentis MdL. Schwerpunkt war natürlich die Situation rund um die Flüchtlingsfrage. Eine Unterhaltung, die die vielen Aspekte, die das Thema aufwirft, anschnitt. Gesprochen wurde über Ängste in der Bevölkerung, Integrationsarbeit, Chancen und Probleme, die der Zuzug mit sich bringt oder bringen kann und natürlich auch über die Erfahrungen, die die Schüler*innen und ihr Lehrer bei ihrem Projekt machten. Die Diskussionszeit wurde überzogen, man hätte sich gut weiter unterhalten können. Gudrun Zentis MdL: „Nach solchen Gesprächen bin ich hoffnungsfroh. Mit jungen Leuten wie diesen meistern wir die Aufgaben heute für eine gute Zukunft, da bin ich zuversichtlich.“

Schüler*innen des Hauses Overbach/Jülich und ihr Lehrer Herr Emunds zu Besuch im Landtag NRW

Schüler*innen des Hauses Overbach/Jülich und ihr Lehrer Herr Emunds zu Besuch im Landtag NRW

 

Teile diesen Inhalt: