Aktion „Wald statt Kohle“ und Aktion „Rote Linie A4“ am 13. November 2016

rotelinie1Michael Zobel lädt ein:
Der Hambacher Forst – oder was davon noch übrig ist und vielleicht gerettet werden kann? (weitere Termine 11.Dezember, 15. Januar…)
Die 32. monatliche Führung im Hambacher Wald, in der aktuellen Rodungssaison, es wird sicher erneut eine sehr große Führung, 4842 große und kleine Menschen waren bisher dabei, heute werden viele, sehr viele dazu kommen.
Alle Appelle haben bisher nichts genutzt, RWE will auch in diesem Jahr wieder 80 Hektar dieses einmaligen Waldes unwiederbringlich vernichten. Wir wollen das nicht hinnehmen. Wir wollen ein Zeichen setzen. Ohne die Kohleförderung einstellen zu müssen, kann der Rest des Hambacher Waldes erhalten werden. Bis zur Trasse der ehemaligen A4 kann gebaggert werden, im großen Tagebauvorfeld liegen große Kohlevorräte. Unser Appell an RWE:
Rote Line A4, bis hierhin und nicht weiter!
Stoppt die Rodungssaison 2016/2017 – rettet den Rest des Hambacher Waldes.
Nehmt den eigenen Werbeslogan „Rheinland wird Reinland“ ernst und macht ihn wirklich glaubwürdig, erhaltet diesen immer noch einmaligen Wald, für uns alle und für unsere Kinder!

12.00 Uhr. Treffpunkt ist der Parkplatz Grillplatz Manheimer Bürge, Wegbeschreibung: Ausfahrt Merzenich, (nächste Ausfahrt hinter oder vor Düren, der Beschilderung immer Richtung Buir folgen, durch Morschenich (wird auch noch umgesiedelt…), bis zum Ende der Straße. Links abbiegen bis zum Schild “Lotsenstelle 71” , da rechts rein und parken, das ist der besagte Treffpunkt, kurz vor der alten Autobahn, nicht verwirren lassen durch die „Werkstraße“ – und Sackgasse-Schilder, der Parkplatz ist nach wie vor
zugänglich!

Bitte an möglichst viele Menschen weiterleiten, Verteiler nutzen, Pressekontakte… Anmeldung und weitere Infos bei mir unter 0171-8508321 oder per Mail
info@zobel-natur.de

Film über die Aktion „Rote Linie“,
Möglichkeit, die Petition zum Erhalt des Waldes zu unterstützen

Teile diesen Inhalt: