Einladung zur Ausstellungseröffnung

Foto: Hubert Perschke

Einladung zur Ausstellungseröffnung

„Ruhe, aber nicht in Frieden“

Bilder aus dem Hambacher Forst von Hubert Perschke vom 10.03 bis 28.04.2017

Zu dieser Ausstellung laden die Grünen in Jülich und die Landtagsabgeordnete Gudrun Zentis  herzlich ein am Samstag, den 10.03.

um 17:30 Uhr in das

GRÜNE Büro in Jülich, Große Rurstraße 45.

Die Eröffnung wird mit einer Bücherlesung des Buches „Die Grube“ von Ingrid Bachér verbunden. Am Tag der Ausstellung ist der Künstler zugegen.

Die Ausstellung „Ruhe, aber nicht in Frieden“ befasst sich mit den Auswirkungen des Braunkohlentagebaus auf die Umwelt, die Natur und die Menschen. Im Hambacher Forst und was davon noch übrig ist, gibt es keine Ruhe solange bei RWE die Zeichen der Zeit nicht erkannt werden. Ein riesiger Wald wurde und wird immer noch für die Kohleförderung vernichtet. Um die 40.000 Menschen wurden im Laufe der Jahre umgesiedelt und mussten ihre gewohnte Umgebung, ihr zu Hause, ihr Dorf verlassen. Noch nicht mal die Verstorbenen haben ihre letzte Ruhe gefunden und werden umgebettet auf andere Friedhöfe. Seit dem im Frühjahr 2012 Umweltaktivisten Teile des Hambacher Forstes besetzen, wird der Konflikt, der auf dem Kohleabbau und der Zerstörung von Landschaft beruht, von einer breiteren Öffentlichkeit wahrgenommen.

Ein breites Bündnis bestehend, Bürgerinitiativen, Naturschutzverbänden, politischen Parteien, Vertreterinnen und Vertretern der christlichen Kirchen und Privatpersonen fordern aktuell RWE auf, seine Haltung zu überdenken. Die Baumbesetzungen im noch verbliebenen Teil des Hambacher Waldes und die Aktivisten des Wiesencamps sind ein Teil des immer lauter werdenden Braunkohleprotests. Der an sich sachliche Konflikt wird personalisiert und reduziert: Auf der einen Seite stehen die Klimaaktivisten, denen kriminelles Handeln unterstellt wird, und auf der anderen Seite RWE mit dem Recht der Abbaugenehmigung. Das Ziel des Fotografen ist es, diesen Konflikt bildlich darzustellen und dem Betrachter die Möglichkeit zu geben, sich zu positionieren.

Die Ausstellung kann zu den Büroöffnungszeiten des Grünen Büros Jülich, Große Rurstraße 45 besichtigt werden

Dienstag 19:00 bis 21:00

Donnerstag  9:00 bis 11:00 Uhr

Samstag 11:00 bis 13.00 Uhr und nach Vereinbarung

Teile diesen Inhalt: