Braunkohle

Mehr Transparenz

Anlässlich eines Briefwechsels mit dem Landes-Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk (MWEIMH) zu Lärmbelastung durch den Tagebau wiesen wir das Ministerium darauf hin, dass Daten und Informationen zu den Messungen im Internet nur mit viel Ausdauer und Sachkenntnis zu finden sind. Die Unterlagen sollen aber jedem interessierten Bürger und jeder Bürgerin leicht zugänglich… Weiterlesen »

SAVE THE DATE: „Was kommt, wenn der Tagebau geht? – Grüne Vision für die Zeit danach“

Freitag, 21. November 2014 13.30 bis 18.00 Uhr Landtag NRW, Raum E1 D 05 Das Rheinische Revier ist zurzeit geprägt vom Braunkohleabbau und Braunkohleverstromung. Nach der Auskohlung der Tagebaue Inden, Garzweiler II und Hambach werden die Restlöcher mit Wasser aus Rur und Rhein befüllt. Es wird eine Landschaft mit großen Seen entstehen. Daher ist es… Weiterlesen »

Besuch im Tagebau Hambach

Beim Besuch einer der vielen Veranstaltungen, die mich bedingt durch mein Aufgabengebiet ins Gespräch mit Herrn Eyll-Vetter, Leiter der Bergbauplanung bei RWE, brachten, lud er ein, den Tagebau Hambach zu besuchen. Dem folgte ich gerne mit einer Gruppe von weiteren Abgeordneten und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der grünen Landtagsfraktion sowie grünen Kollegen aus dem Braunkohleausschuss und… Weiterlesen »

Bergschadenstour „Auf den Sprüngen“

Im Rahmen der Braunkohletagebautour der Landtagsabgeordneten und Sprecherin für Bergbausicherheit Gudrun Zentis MdL informierte Markscheider Dipl.-Ing. Peter Immekus vom Netzwerk Bergbaugeschädigter e.V. in einem rund einstündigen Rundgang über die Bergschadenssituation entlang der Störungszonen in der Ortslage Düren-Merken. Nach dem Rundgang fand im „Evvia-Grill“ ein Diskussionsnachmittag zur Bergschadensproblematik statt. Samstag 31.Mai 2014 Beginn : 15.00 Uhr… Weiterlesen »

Exkursion ins Schwalm-Nettetal

Vor dem Hintergrund des 13. Monitoring-Berichts zu Garzweiler II starteten wir am 13. Mai 2013 zu einer Exkursion ins Mühlenbachtal. Ziel der Fahrt war es, die Auswirkungen des Tagebaus auf die Gewässer vor Ort zu beobachten und zu analysieren. Begleitet wurden wir von einem Expertenteam aus Mönchengladbach, das Auskunft darüber gab, welche Schlüsse aus den… Weiterlesen »