Kreis Düren

Landtagsdelegation im Gymnasium in Kreuzau

Gleich drei Landtags-Abgeordnete begleiteten den Vize-Präsidenten bei seinem Schulbesuch im Gymnasium Kreuzau. Die 50 Schüler und Schülerinnen des Q2 Sozialwissenschaftskurses staunten nicht schlecht, als gemeinsam mit Eckhard Uhlenberg auch Rolf Seel (CDU), Peter Münstermann (SPD) und Gudrun Zentis (Bündnis 90/Die Grünen) das Forum betraten. „Wir wollen damit deutlich machen, dass wir die Schulbesuche des Landtagspräsidiums… Weiterlesen »

Solidarumlage sichert Finanzierung des Stärkungspakts

Mit dem Stärkungspakt Stadtfinanzen in Höhe von knapp 6 Milliarden Euro hat Rot-Grün deutlich gemacht, dass es die überschuldeten Kommunen nicht im Regen stehen lässt – im Gegensatz zur schwarz-gelben Vorgängerregierung. Am Mittwoch (27.11.) haben SPD und Grüne nun die zweite Stufe des Stärkungspakts finanziell endgültig abgesichert. Statt mit den bisher vorgesehen 182 Millionen Euro… Weiterlesen »

Gudrun Zentis: Inklusion beschlossen – „Kommunen im Kreis und der Kreis Düren können jetzt für das nächste Schuljahr planen“

Der Landtag von Nordrhein-Westfalen hat heute mit den Stimmen von SPD und GRÜNEN das 9.Schulrechtsänderungsgesetz beschlossen. Damit erhält die Inklusion, das gemeinsame Lernen von Kindern mit und ohne Behinderung, den notwendigen gesetzlichen Rahmen. „Mit diesem Gesetz können immer mehr Eltern das gemeinsame Lernen in Anspruch nehmen“, erklärt Gudrun Zentis aus dem Kreis Düren. Das Gesetz… Weiterlesen »

Stellungnahme zur FDP-Meldung bezüglich Qualitätsverlust bei der Lehrerausbildung

Ist das redlich? Ingola Schmitz sorgt sich um die Lehrerausbildung und befürchtet deren Qualitätsverlust.  Dies lastet sie der derzeitigen rot-grünen Landesregierung an. „Sie hätte es wissen müssen und besser geschwiegen“, so Gudrun Zentis, MdL und Mitglied im Ausschuss für Schule und Weiterbildung. „Selbst wenn man nicht weiß, was ein FDP Minister Pinkward 2009 veranlasst hat,… Weiterlesen »

Innovationsprogramm Rheinisches Revier

Zum Artikel: Wirtz fordert mehr gemeinsame Initiativen Immer schön bei den Tatsachen bleiben! Wer kritisiert, dass ein Jens Bröker Geschäftsführer der Indelandgesellschaft geworden ist, sollte auch sagen, dass Grüne in dieser Gesellschaft nicht vertreten sind. CDU und FDP hatten die alleinige Macht, Jens Bröker zum Geschäftsführer zu berufen oder nicht. An die für die Mehrheit… Weiterlesen »

Titzer Jugendparlament zu Gast im Landtag

Gudrun Zentis hatte Anfang Oktober 2012 die Bürgermeister und die Bürgermeisterin der Städte und Gemeinden Kreuzau, Nörvenich, Titz, Düren, Jülich und Nideggen angeschrieben und das Angebot gemacht, Jugendparlamentarier und –parlamentarierinnen oder solche, die es vielleicht einmal werden wollen in den Landtag einzuladen. Leider gab es nicht in allen Gemeinden Bedarf, dieses Angebot zu nutzen. Während… Weiterlesen »

Grünes Engagement erfolgreich: Schülerticket im Kreis Düren kommt!

Seit vielen Jahren haben wir Grünen im Kreis Düren immer wieder das Schülerticket für alle Schülerinnen und Schüler gefordert, zuletzt im Kreisschulausschuss am 1.12.2010. Jetzt ist es soweit: Zum 1. August 2012 gibt es das echte Schülerticket, School&Fun-Ticket genannt, auch für die Schüler/innen im Kreis Düren. Dann können sie jederzeit mit jedem Bus und mit… Weiterlesen »

CDU im Kreis muss sich in der Schulpolitik bewegen

Die CDU hat am letzten Dienstag einen Leitantrag zur Schulpolitik für ihren Landesparteitag am 12.03.2011 vorgelegt. Darin bezeichnete sie erstmals die Hauptschule zum Auslaufmodell und bekannte sich ausdrücklich zur Gesamtschule. Am Donnerstag betonte der Fraktionsvorsitzende Laumann den Willen der CDU, zu einem Schulkonsens mit SPD und Grünen zu kommen. Gleichzeitig erklärte er erstmals, dass er… Weiterlesen »

Josef Wirtz schießt Eigentore

Ohne korrekt die Antwort des Wirtschaftsministeriums auf seine Kleine Anfrage zu zitieren, kritisiert Wirtz, der Minister habe sich nicht mit dem Strukturwandel in der Braunkohleregion befasst. Ein klassisches Eigentor, wenn tatsächlich keine Pläne für die Zeit nach der Braunkohle in den Schubladen des Wirtschaftsministeriums zu finden wären, dann wäre doch die Regierung Rüttgers dafür verantwortlich,… Weiterlesen »

Antrag auf Gründung der Kreiswerke Düren – Jülich

Das Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) gibt den Kommunen das alleinige Recht, auf ihrem Gebiet Verteilnetze für Strom und Gas zu betreiben. Die Kommune kann das in Eigenregie tun oder einem Unternehmen die Konzession zum Betrieb der Netze übertragen. Die Kom­mune erhält hierfür eine Konzessionsabgabe, die sich nach der Menge des durch geleite-ten Stroms richtet, in der Höhe… Weiterlesen »